23.01.2018

HNT in Gantrisch

Image HNT in Gantrisch

Starke Leistungen in Gantrisch

Am letzten Wochenende absolvierte der LSV-Juniorenkader der Liechtensteiner Langläufer die zweite Etappe der Helvetia Nordic Trophy (HNT) in Gantrisch. Dabei setzte Damian Riedener ein Ausrufezeichen.

 Langlauf. – Nachdem Riedener bereits beim Auftaktrennen in Gadmen mit dem ausgezeichneten fünften Rang glänzte, bestätigte er am vergangenen Wochenende seine starke Form. Bei einer Laufzeit von 20:12 Minuten über sechs Kilometer in der Klassischen Technik fehlten ihm im Ziel nur noch 20 Sekunden auf einen Podestplatz. Er klassierte sich dabei erneut auf den fünften Rang und die Konkurrenz dürfte jetzt seinen Atem spüren. Tobias Frommelt, der als Vierzehnter ebenfalls mit einer tollen Leistung aufwartete, hatte im Ziel einen Rückstand von knapp zwei Minuten auf den Sieger. Gesamthaft waren 60 Buben der Kategorie U16 bei dieser bedeutendsten Rennserie für den nordischen Nachwuchs an den Start gegangen. Andrea Bischofberger und Joshua Epper vom Nordic Club Liechtenstein, die ebenfalls bei den U16 auf die Loipe gingen, reihten sich bei dieser doch sehr starken Konkurrenz in der hinteren Tableauhälfte ein. Ähnlich erging es Florian Nipp und Luis Banzer, die bei den Buben U14 die Ränge 37 und 38 belegten. Neben Robin Frommelt, der an diesem Wochenende krankheitsbedingt fehlte, verzichtete auch Micha Büchel nach dem Einlaufen wegen Magenproblemen auf einen Start.

 

Bereits am kommenden Wochenende stehen die Buben bei der vierten Etappe des Voralpencups in Riedern wieder im Einsatz. Zwei Rennen in der klassischen Technik stehen auf dem Programm und man darf gespannt sein, wie sich die Kaderläufer dort im angesetzten Staffelrennen präsentieren.